Kinoprogramm

Das Kino öffnet eine halbe Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung. Die Kinospielwoche geht immer von Donnerstag bis Mittwoch. Somit ändern sich donnerstags die Spielzeiten!
OmU = Original mit Untertiteln

Primus-Palast 

Krefelder Kult Kino 1926

Lewerentzstr.40

47798 Krefeld 

Reservierungen 02151-314180 (Ab 19 Uhr)

oder karsten@primus-palast.de

Eintritt 8,-€ (Freie Platzwahl) 

****************************************

Stan & Ollie 

Die wahre Geschichte des größten Comedy-Duos aller Zeiten 

Donnerstag 23.05./Freitag 24.05./Samstag 25.05. &

Sonntag 26.05.2019 um 20.00 Uhr 

Dienstag 28.05. & Mittwoch 29.05.2019 um 20.00 Uhr 

Biopic über Stan Laurel und Oliver Hardy, in Deutschland auch bekannt als Dick und Doof

Im Jahr 1953 haben Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly), in Deutschland auch bekannt als Dick und Doof, ihre besten Tage hinter sich. Darum kann ihr Promoter Bernard Delfont (Rufus Jones) sie dazu überreden, auf eine Bühnentour durch Großbritannien und Irland zu gehen. Anfangs spielen sie vor fast leeren Häusern und zusätzlich müssen sie sich mit Problemen wie Reisestress, kreativen Differenzen und Hardys immer schlechter werdenden Gesundheitszustand rumschlagen. Doch mit der Unterstützung ihrer nicht gerade einfachen Ehefrauen Lucille Hardy (Shirley Henderson) und Ida Laurel (Nina Arianda) raffen sich die beiden Vollblutkomiker noch einmal auf und reißen auch das britische Publikum mit, so dass sie schlussendlich doch noch die verdiente Abschiedstour vor begeisterten Zuschauern bekommen.

****************************************

Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

Freitag 24.05. / Samstag 25.05. & Sonntag 26.05. um 18.00 Uhr 

REGISSEUR JULIAN SCHNABEL ZEIGT DAS FACETTENREICHE LEBEN DES WELTBERÜHMTEN MALERS VINCENT VAN GOGH.

ES GAB VIELE FILME ÜBER VINCENT VAN GOGH, JEDOCH WAR KEINER SO ÜBERZEUGEND UND BEEINDRUCKEND WIE „VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT.

In der Gegend von Arles und Auvers-sur-Oise, wohin sich Vincent van Gogh (Willem Dafoe) zurückgezogen hat, um dem Druck des Lebens in Paris zu entkommen, wird er von den einen freundlich und von den anderen brutal behandelt. Die Inhaberin des örtlichen Restaurants hat Mitleid mit ihm und schenkt ihm ein Notizbuch für seine Zeichnungen. Andere haben Angst vor seinen dunklen und unberechenbaren Stimmungsschwankungen. Auch sein enger Freund und Künstler Paul Gauguin findet ihn zu erdrückend und verlässt ihn. Allein sein Bruder und Kunsthändler Theo unterstützt ihn unerschütterlich, auch wenn es ihm nicht gelingt, auch nur eines von Vincents Werken zu verkaufen.

Julian Schnabels VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt.

Willem Dafoe, der als Bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet wurde, überzeugt als Vincent van Gogh in Julian Schnabels „impressionistischen Meisterwerk“ 

****************************************

Christo – Walking on Water (OmU)

Mittwoch 29.05.2019 um 18.15 Uhr 

Vorstellungen in Englisch/Italienisch mit deutschen Untertiteln

„Unsere Werke sind alle komplett nutzlos. Wir schaffen sie nur, weil wir sie gerne anschauen möchten“. Christo

Vor dem malerischen Bergpanorama der italienischen Alpen realisierte der legendäre Installationskünstler Christo 2016 auf dem Lago d‘Iseo seine „Floating Piers“. Mit leuchtend gelben Stoffbahnen bespannte Stege aus schwankenden Pontons verbanden die beiden Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer und zeichneten ein abstraktes Kunstwerk in die Landschaft. Das Werk existierte nur für 16 Tage, ermöglichte es aber über 1,2 Millionen Besuchern auf dem Wasser zu laufen.

Der bulgarische Regisseur Andrey Paounov blickt in CHRISTO – WALKING ON WATER hinter die Kulissen und verfolgt den turbulenten Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes – den Wahnsinn der Kunstwelt, die heiklen Verwicklungen zwischen Kunst und Politik, die riesigen technischen Herausforderungen und logistischen Albträume, und den Kampf gegen die Kraft der Natur. Zugleich entsteht ein humorvolles Porträt eines unberechenbaren Ausnahmekünstlers, der es schaffte Behörden, Sammler, Denkmalpfleger und Naturschützer für seine Idee zu gewinnen und seine Träume wahr werden zu lassen.

****************************************

 

 

Diamantino

Freitag 31.05.2019 um 22.00 Uhr 

Eintritt 5,-€ 

Portugal/Frankreich/Brasilien 2018 // 92 Min.

Regie: Gabriel Abrantes & Daniel Schmidt / Mit Carla Maciel, Carloto Cotta, Anabela Moreira

92 min.

Fußball-Superstar und Super-Naivling Diamantino (der Ronaldo zum Verwechseln ähnlich sieht…) erlebt kurz vor dem WM-Finale Bootflüchtlinge auf dem Mittelmeer, und verschießt daraufhin innerlich aufgewühlt den wichtigsten Elfer seiner Karriere. Von nun an will sich Diamantino für Flüchtlinge engagieren, aber sein Management und eine rechtspopulistische Partei haben ihre eigenen Pläne mit ihm.

Schrill-poppige Polit-Groteske und Meta-Film zu Politik, Wirtschaftskrise, Rechtspopulismus und Welterfahrung, ausgezeichnet in Cannes mit dem Hauptpreis der „Semaine de la Critique“.

„Ein Film, so verrückt wie die Gegenwart.“ 

****************************************

 

Du kannst dieses Ribbon bearbeiten unter

Widgets im Ribbon-Bereich

button